Rezept "Blöchla" aus dem Frankenwald

Meine Küchenrezepte  Teilen

Alle Rezepte sind, falls nicht anders angegeben,  für 1-2 Personen ausgelegt.

1. Omas Kartoffelsuppe

Zutaten:

1 Zwiebel
Kartoffeln,
2 Möhren,
1 Stengel Lauch,
Sellerie,
Petersilie,
etwas Speck,
Majoran, Kümmel, Salz, Suppenwürfel, Pfeffer.

Was besonders Uriges mit viel Gemüse...

In einem Topf Öl erhitzen, dann darin den gewürfelten Speck und die gewürfelte Zwiebel anbraten, anschließend das ebenfalls kleingehackte Gemüse ebenfalls mit anschwitzen.
Jetzt Wasser zugeben und die gewürfelten Kartoffeln ebenfalls mit hineingeben. Das Wasser nun aufkochen lassen, die Gewürze mit dazu geben.
Das Ganze nun etwa 15 - 20 Minuten köcheln lassen, anschließend noch etwas abschmecken mit z. B. etwas Chilli- oder Chayennepfeffer.
Als Tip: Man/frau kann auch ein Paar Wiener Würstchen mitkochen lassen, dann schmeckt die Suppe noch deftiger.

2. Eingemachtes Putenfleisch

Zutaten:

1 Zwiebel,
200 g Putenfleisch,
2 Möhren,
1 Stengel Lauch,
etwas Weißwein,
Majoran, Kräuter der Provence, Salz, Suppenwürfel, Pfeffer.

Mal ein Gericht mit Weißweingeschmack?

In einem Topf Öl erhitzen, dann darin die gewürfelte Zwiebel anbraten, anschließend das ebenfalls kleingehackte Gemüse ebenfalls mit anschwitzen. Putenfleisch waschen, trockentupfen und würfeln, sowie salzen und pfeffern. Das Fleisch in den Topf mit hineingeben.
Jetzt Wasser zugeben und nun aufkochen lassen, die Gewürze mit dazu geben.
Das Ganze nun etwa 15 - 20 Minuten köcheln lassen, anschließend noch etwas abschmecken mit 1 - 2 Eßlöffeln Weißwein.
Dazu werden Makkaroni (Hohlnudeln) oder Rigati gereicht, die man mit darauf gestreuten gerösteten Semmelmehl reicht. Mmhm...

(Dieses Gericht ist NICHT für trockene Alkoholiker geeignet, wg. Weißweinzusatz! 
Die Alternative: Rezept 2a, s. u.
)

 

2 a. Eingemachtes Putenfleisch mit Texas-Gewürzen (scharf)

Zutaten:

1 Zwiebel, Texasgewürze, Pfeffer, Knoblauchpulver
200 g Putenfleisch,
2 Möhren,
1 Stengel Lauch,
(Majoran, Kümmel), Salz, Suppenwürfel, .

Das gleiche Essen ohne Alkohol?

Putenfleisch waschen, trockentupfen und würfeln und eine Marinade ansetzen: Knoblauch, Texas-Würzmischung, Salz, Pfeffer, zusätzlich Cayennepfeffer in eine Schüssel mit Wasser und Öl geben. Das Fleisch hineingeben und eine Stunde lang darin ziehen lassen. In einem Topf Öl erhitzen, darin die gewürfelte Zwiebel anbraten, dann das Fleisch in den Topf mit hineingeben. Anschließend das ebenfalls kleingehackte Gemüse ebenfalls mit anschwitzen, sowie salzen und pfeffern. .
Jetzt Wasser zugeben (je nachdem, wieviel Soße man dazu will) und nun aufkochen lassen, abschmecken.
Das Ganze nun etwa 15 - 20 Minuten köcheln lassen, evtl. je nach Geschmack mit etwas Mehl binden.
Dazu werden Shipli-Nudeln oder Rigati gereicht, die man mit darauf gestreuten gerösteten Semmelmehl reicht. Mmhm...

3. Geröstete Grießsuppe mit Gemüse

Zutaten:

1 Zwiebel,
1-2 EL Grieß,
etwas Butter zum Rösten,
etwas Suppengrün,
Suppen-Instantwürfel
1 Paar Wienerle, evtl. ein Ei

Gibt es auch was auf die Schnelle?

In einem Topf Butter erhitzen, dann darin den Grieß unter mittlerer Hitze anbräunen (dauert etwa 10 Minuten), aber nur so lange, bis er leicht braun-gelb wird. Eine Tasse heißes Wasser zum Ablöschen bereitstellen. Die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Suppengrün, das ebenfalls gehackt wird, zugeben, nachdem der goldbraun geröstete Grieß mit dem Wasser abgelöscht wurde. Das Ganze mit dem Suppenwürfel würzen und zusammen mit dem Paar Wienerle 5 Minuten köcheln lassen. Um die Suppe etwas kräftiger zu machen, kann nach der Kochzeit ein Ei mit verrührt werden. Achtung: Der Grieß wird noch quellen! Aber trotzdem guten Appetit!

4. Fisch-Giros

Zutaten:

1 Zwiebel,
1-2 Fischfilets
Öl, Giros-Gewürz, Knoblauch
Oregano, Salz, Pfeffer.

Mal was Griechisches gefällig?

Die Fischfilets in schmale Streifen schneiden. In eine Schüssel etwas Öl und die Gewürze geben. Die Filetstreifen hinzugeben, mit der Gewürzölmischung vermengen und etwa 2-3 Stunden marinieren. 
Dann alles in der Pfanne scharf anbraten und nochmal etwas nachwürzen, damits schön scharf wird. Das Gemüse dann mit anbraten und das Fischgiros mit Bratkartoffeln oder Pommes frites servieren.

5. Süß-scharfer Gemüsereis zu gebackenem Fisch

Zutaten:
1-2 Fischfilets
1 rote Paprikaschote, Reis
1 Mohrrübe, 1 Zwiebel, Suppenextrakt,

1 kleine Zucchini, Curry, süßer Senf.

Keine Beilage zu Ihren Fischfilets?

Die Fischfilets wie üblich in der Pfanne braten

Währenddessen Mohrrübe, Zwiebel, Paprikaschote und Zucchini klein schneiden, Zwiebel im Topf anbraten, später auch das restliche Gemüse etwas mit anbraten. Das Ganze mit Wasser aufgießen, zum Kochen bringen und mit Suppenextrakt würzen. Den Reis mit dem Gemüse 20 Minuten lang köcheln lassen und zum Schluß alles mit Curry und süßem Senf abschmecken, bis ein leicht süß-scharfer Geschmack entsteht. Den Gemüsereis mit den Fischfilets zusammen servieren.

6. Thymian-Wurstgulasch

Zutaten:
1 Ring Stadtwurst und/oder
1 Dose Knacker (6 St.)
1 rote Paprika
 
1 Glas Schwarzwurzeln
1 Tomate, 1 Zwiebel
Suppenextrakt,
Gewürze: Majoran, Thymian, Estragon, Salz, Pfeffer

Wenn Sie nicht wissen, was Sie heute kochen sollen...

Zwiebel hacken, in Öl anbräunen,

Wurst in Scheibchen schneiden, zusätzlich je nach Lust die Stadtwurstscheibchen nochmals halbieren, Wurst und Gemüsezutaten in den Topf geben, leicht anbraten,
mit Wasser angießen wegen Sauce, aufkochen lassen, die Gewürze, vor allem Thymian und Pfeffer, zugeben und das Ganze etwa 10 Min. köcheln lassen. Die Soße kann mit einer Mehlschwitze oder etwas Kartoffelpüreepulver eingedickt werden.

Dazu können verschiedene Beilagen gereicht werden, wie Nudeln, Reis, Salzkartoffeln etc.

Als Getränk dazu empfehle ich einen trockenen Weißwein. Guten Appetit!

7. Hackfleisch mit süßem Senf in Blätterteig

Zutaten für 1 - 2 Personen:
1 Hackfleischfrikadelle
1 EL süßen Senf
2 Blätterteigscheiben 
(für je 2 Gebäckstücke)


SUPER  FÜR Ihre Sommerparty! Aber auch warm für den Winter geeignet!

Hackfleischfrikadelle braten, abkühlen lassen (oder tiefgefroren im Supermarkt kaufen) und in 16 Teile schneiden bzw. würfeln.

Blätterteigscheiben, wenn eingefroren, 10 Minuten lang auftauen, auswalzen, in z. B. Dreiecke schneiden, dann jeweils mit süßem Senf bestreichen, jeweils 4 Hackfleischstücke drauf mittig plazieren, Blätterteig nach Lust und Laune zusammenrollen und dann ab in den Backofen - bei 200 Grad ca 20 - 25 Minuten lang backen.

Dieses Gebäck kann in allen möglichen Variationen verzehrt werden, es eignet sich z. B. kleingeschnitten zum Dippen in allen Soßen; es kann alleine oder zusammen mit Bier bzw. Wein verzehrt werden - und... und... und... guten Appetit dabei!

(Pro Person sind etwa 2 - 4 Gebäckstücke,  je nach Hunger, einzukalkulieren)

8. Mutters Gulasch

Zutaten pro Person: 

100-200 g Zwiebeln,
ca. 250 g gemischtes Gulasch,
Pfeffer, Salz
Delikatessbrühe,
Knoblauchpulver,
1 TL Paprikapulver Rosen, oder/und Paprikastreifen,
etwas Korianderpulver (Messerspitze),
Soßenbinder für dunkle Soße / oder Mehlschwitze

Ein altes Hausrezept von meiner Mutter

Zwiebeln klein würfeln, in Öl scharf anbraten, bis sie beinahe verbrennen – dabei wird der Topfgrund dunkel (gibt eine schön dunkle Soße). Dauert ca. eine Viertelstunde!

Das gewürfelte Fleisch salzen, pfeffern, in den Topf zu den Zwiebeln hineingeben, - hier noch keine anderen Gewürze zugeben, vor allem noch keinen Paprika! - und sofort mit Wasser angießen. Das Wasser zum Kochen bringen.
Bitte nicht das Fleisch und keinerlei Gewürze
anbraten, sonst wird die Soße bitter!

Dann das kochende Wasser mit der Delikatessbrühe, Knoblauch, Paprika, Koriander abschmecken und so das Ganze etwa ¾ bis 1 Stunde lang köcheln lassen, bis das Fleisch weich wird. Zum Schluss kann die Soße mit Mehlschwitze (Wasser mit Mehl verrührt) oder anderem Soßenbinder versetzt und nochmals kurz aufgekocht werden, damit sie nicht zu wässrig wird.

Dazu reicht man Nudeln, Klöße, Kartoffeln oder Reis sowie Salat.

Tip: Die Nudeln kann man noch mit geröstetem Semmelmehl zum Draufstreuen verfeinern.

9. Eis mit Mini-Windbeuteln  

Zutaten für 1 Teller:
Vanille-Eis 2 - 3 Kugeln,
5 Mini-Windbeutel, z. B. von IBIS, 
Schokosoße, z. B Schoko-Sirup von Nesquick; etwas Puderzucker


SUPER als Nachspeise

5 Windbeutelchen auf einen Teller geben, etwas Puderzucker darüber streuen, 2 - 3 Kugeln Vanilleeis mit dem Eisportionierer formen und auf den Teller geben, schön arrangieren, dann Schokosoße darüber. Fertig!


10. Hähnchen-Kartoffelauflauf mit Gemüse NEU

Zutaten pro Person:
1-2 Hähnchenbrust-Steaks,
Suppengemüse gewürfelt 
(beides tiefgefroren bei z. B. Netto erhältlich),
2 mittelgroße festkochende Kartoffeln,
1 Zwiebel,
Majoran, Delikatessbrühe,
Salz, Pfeffer, Käse, Butterflöckchen



HAUPTSPEISE

Kartoffeln ankochen und in Scheiben schneiden (dürfen nicht ganz durch sein!),
Hähnchenbruststeaks in Würfel schneiden, salzen, pfeffern,
das alles in eine Auflaufform geben, einen Fond mit Wasser, etwas Käse und Delikatessbrühe anrühren, mit Majoran würzen und zusammen mit dem Suppengemüse in die Auflaufform mit dazu geben. 
In die Auflaufform über das Ganze: 
Käsestückchen und Butterflöckchen verteilen, im Backofen bei 230 Grad (Umluft) 20 Minuten lang überbacken lassen, bis der Käse geschmolzen ist und oben schön gelb-braune Krüstchen zeigt.


11.
Ganz
NEU: 
Schweinefleisch "Dresdner-Kreuzchor-Art"
mit Klößen
(oder evtl. anderen Beilagen) 
und Salat- oder Gemüse-Beilage
 

(von Norbert Raps, dem HP-Betreiber - einem Kreuzchor-Fan - selbst kreiert und probiert - 
das ist Konzertmusik für den Geschmackssinn!
)
Zutaten: 

100 g Schweinefleisch-Scheiben
20 g Bacon-Speckstücke,

etwas Estragon und 
Kräuter der Provence,

1-2 Zwiebeln,
ein paar kleine Stückchen Mohrrüben,



als Soßenbräunung:

Zucker zum Karamellisieren
und/oder Mehlschwitze (falls gewünscht).

Dazu Klöße oder etwas anderes (Vorschlag: Nudel, Reis, etc.), dessen Zubereitung dem Leser selbst überlassen wird. 
Zu diesem Essen können gern zusätzlich Salate oder Gemüse gereicht werden.

Zwiebeln, Baconspeck anbraten, das Schweinefleisch mit dazugeben und auch mit kurz anbraten, Estragon und die Kräuter der Provence mit in das mittlerweile dazu gefügte Wasser geben. 
Etwas Zucker in einem extra Töpfchen anschmelzen, bis dieser dunkelbraun wird (je nach Geschmack) und in die Soße dazu geben. Das sorgt dafür, dass die Soße schön dunkelbraun wird, aber den Geschmack nicht verändert. 
Wenn Sie wollen, können Sie die Soße mit einer Mehlschwitze etwas andicken. 
Das Ganze ca. 20-30 Minuten köcheln lassen.

Die Beilagen je nach Geschmack zufügen und warm servieren.

Hier sieht man das Gericht noch ohne Beilagen. Sieht aber so schon gut aus...

Diese Rezeptsammlung wird ständig erweitert.

weiterführende Links:

www.kochmeister.com

Zuletzt bearbeitet am 02.10.13

Homepage